9. November 2018

Beeindruckendes Programm auf der Electronics Watch Jahreskonferenz in Amsterdam im kommenden Monat

Ein spannendes Programm erwartet die Teilnehmer der Electronics Watch Jahreskonferenz 2018, mit interaktiven Sitzungen zu Beschaffungspraktiken, Transparenz der Lieferkette und sozialem Dialog sowie technischen Workshops zu Themen wie Leistungsklauseln in Verträgen, Evaluierung von Markenherstellern und menschenrechtliche Sorgfaltspflicht in globalen Lieferketten. Die bisher bestätigten Teilnehmer kommen aus 17 Ländern der Welt.

Die Konferenz, organisiert in Zusammenarbeit mit der Stadt Amsterdam, dem Einkaufskonsortium der Londoner Universitäten, Good Electronics, der Forschungsgruppe zu Wirtschaft, Menschenrechten und Umwelt der Universität Greenwich und SOMO, nachhaltige Konferenzwird am 11. Dezember im Royal Tropical Institute (KIT) in Amsterdam stattfinden, einem unabhängigen Zentrum für Expertise, Bildung und interkulturelle Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung.

Am Nachmittag des Vortags, am 10. Dezember, wird das Treffen der Mitglieder und Monitoring-Partner von Electronics Watch Mitgliedsinstitutionen die Gelegenheit geben, mit dreizehn Monitoring-Partnern von Electronics Watch zusammenzutreffen und eine strukturierte Diskussion über die Prioritäten für 2019 zu führen.