News

Wenn Sie Journalistin oder Journalist sind, sind wir gerne für Sie da. Wir können Sie zum Thema Arbeitsrechte in der globalen Elektronikindustrie auf dem Laufenden halten.

Pressekontakt: Martina Hooper mhooper@electronicswatch.org

Sie können hier unseren Newsletter abonnieren.

29. Apr 2019

Neue Richtlinien zur Beseitigung von Vermittlungsgebühren für Wanderarbeiter*innen zur Unterstützung von öffentlichen Beschaffungsverantwortlichen bei der Bekämpfung von Zwangsarbeit

Nach dem jüngsten Aufruf an die Branche, gegen moderne Sklaverei vorzugehen, der einer Compliance-Prüfung bei Cal-Comp Electronics (Thailand) gefolgt war, hat Electronics Watch nun Richtlinien zur Beseitigung von Vermittlungsgebühren und verwandten Kosten für Wanderarbeiter*innen veröffentlicht. Diese orientieren sich an der vor kurzem von der ILO verabschiedeten Definition von Vermittlungsgebühren und verwandten Kosten, und sollen öffentlichen Beschaffungsverantwortlichen als Orientierung dienen, um festzustellen, wenn die Rekrutierung von Wanderarbeiter*innen an irgendeinem Punkt in ihrer Lieferkette das Risiko von Zwangsarbeit birgt, z. B. in Form von Schuldknechtschaft. Außerdem sollen sie Zulieferern helfen, Vermittlungsgebühren und andere Kosten, die Wanderarbeiter*innen berechnet werden, zu erkennen, abzustellen und zu verhindern.

 

Weiterlesen
5. Apr 2019

Ein neues Electronics Watch-Kurzdossier erläutert, worum es bei „Mitsprache von Arbeiter*innen“ geht

„Mitsprache" ist das neue Schlagwort in der sozial verantwortlichen Unternehmensführung. Denn inzwischen weiß man, dass Sozialaudits nicht ausreichen, um Arbeiter*innen in Unternehmensprozesse einzubinden oder Probleme zu verstehen, die nur Arbeiter*innen berichten können. Zwar sollen neue Apps Unternehmen helfen, mit Arbeiter*innen in einen Dialog zu treten. Was jedoch bedeutet es für Arbeiter*innen, ein Mitspracherecht zu haben?

Weiterlesen
4. März 2019

Electronics Watch begrüßt neue Mitglieder in Schweden und Großbritannien

Die britische Verwaltungsbehörde Greater London Authority (GLA) ist Ende 2018 Mitglied von Electronics Watch geworden. Die GLA zeichnet sich verantwortlich für Transport, Polizei, Wirtschaftsentwicklung, Feuerwehr und Katastrophenschutz in Greater London und umfasst fünf öffentliche Einrichtungen: Transport for London (ein Gründungsmitglied von Electronics Watch), London Fire Commissioner, Mayor's Office for Policing and Crime and the Metropolitan Police Service, London Legacy Development Corporation und Old Oak and Park Royal Development Corporation. Und ein weiteres großes Konsortium hat sich uns angeschlossen: Sustainable Public Procurement – eine Kollaboration zwischen schwedischen Provinzen und Regionen.

Weiterlesen
21. Feb 2019

Aufruf an die Branche, gegen moderne Sklaverei vorzugehen

Gemeinsam mit unserem Monitoring-Partner Migrant Worker Rights Network (MWRN) dokumentieren wir seit über zwei Jahren überhöhte Vermittlungsgebühren und andere Kosten, die Wanderarbeiter*innen aus Myanmar zahlen, um an einem der beiden Standorte von Cal-Comp Electronics (Thailand) Arbeit zu bekommen. Während sich die Arbeitsbedingungen teilweise verbessert haben, nachdem Beschaffungsverantwortliche interveniert haben, waren Versuche der Branche, überhöhte Vermittlungsgebühren und damit verbundene Risiken von Zwangsarbeit zu erkennen, abzustellen und zu verhindern, bisher nicht erfolgreich.

Weiterlesen
8. Feb 2019

Im Monitoring-Fokus: Vermittlung von Wanderarbeiter*innen und die Gefahren von Zwangsarbeit

In den vergangenen zwei Jahren hat Electronics Watch die Vermittlungswege von Wanderarbeiter*innen aus Myanmar nach Thailand untersucht, um Schuldknechtschaft und andere Gefahren von Zwangsarbeit aufzuzeigen und Abhilfen zu schaffen. Dabei konzentrierte sich unser Monitoring auf einen der größten Arbeitgeber für Wanderarbeiter*innen der thailändischen Elektronikindustrie. Vor kurzem hat Electronics Watch diesen Fokus nun auf Wanderarbeiter*innen aus Bangladesh, Indonesien, Myanmar und Nepal erweitert, die an Elektronikbetriebe in Malaysia und Thailand vermittelt werden.

Weiterlesen
4. Feb 2019

Die neue und verbesserte Electronics Watch-Website

Die neue und verbesserte Website von Electronics Watch ist online, jetzt auch auf Französisch. Insbesondere die neuen Rubriken legen wir den Besucher*innen ans Herz: Unter „Faire Beschaffung" finden öffentliche Beschaffungsverantwortliche alles, was sie über das Electronics Watch-Modell wissen müssen, zum Bespiel die „Werkzeugsammlung Öffentliche Beschaffung". Unter „Arbeitsbedingungen" zeigen wir mit Geschichten von Arbeiter*innen die wichtigsten Themen und Herausforderungen auf, die im Electronics Watch-Strategieplan 2018-2020 dargestellt sind.

Weiterlesen
17. Dez 2018

Viele neue Kontakte bei der Electronics Watch-Jahreskonferenz 2018

90 Teilnehmer*innen aus 18 Ländern, darunter 41 Beschaffungsverantwortliche, verließen die dritte Jahreskonferenz von Electronics Watch mit vielen neuen Kontakten und Plänen für zukünftige gemeinsame Arbeit.

Es war eine ideale Gelegenheit, sich näherzukommen und die Perspektiven der anderen Stakeholder besser zu verstehen. Ich fand die Organisation der Konferenz sehr gut: der Fokus lag nicht nur auf der Präsentation der Referent*innen, sondern es wurde auch die Kommunikation unter den Teilnehmer*innen gefördert. (Konferenzteilnehmer)

Weiterlesen
3. Dez 2018

Richtlinien zum Schutz der Sehkraft von Arbeiter*innen

Arbeiter*innen, die bei großen Elektronikzulieferern unter greller Lichteinstrahlung Bildschirme auf Fehler kontrollieren, haben Electronics Watch berichtet, dass sich ihre Sehkraft innerhalb kürzester Zeit verschlechtert. Einige der Arbeiter*innen erzählten Prüfer*innen, sie könnten sich nur durch Kündigung schützen. Electronics Watch hat Richtlinien über geeignete Maßnahmen zum Schutz vor Augenüberbelastung entwickelt. So soll sichergestellt werden, dass Arbeiter*innen nicht kündigen müssen, um ihre Gesundheit zu schützen.

Weiterlesen
3. Dez 2018

Electronics Watch hat die „Werkzeugsammlung Öffentliche Beschaffung“ für Mitglieder herausgegeben

Die „Werkzeugsammlung Öffentliche Beschaffung" wurde von Electronics Watch entwickelt, um Mitglieder bei der Kommunikation und Sicherstellung der Vertragseinhaltung innerhalb ihrer Lieferketten zu unterstützen. Sie enthält standardisierte und benutzerfreundliche Instrumente, die als Leitfaden für Mitglieder und ihre Auftragnehmer dienen. Ein klarer und vereinheitlichter Kommunikationsprozess hilft Electronics Watch sicherzustellen, dass die Verträge mit den Mitgliedern und der Kodex der Arbeitsstandards eingehalten werden.

Weiterlesen