Die jährliche Electronics Watch Konferenz 2019

Electronics Watch veranstaltet jeweils im Dezember eine Jahreskonferenz. Es ist die einzige Konferenz in Europa, bei der Vorreiter*innen einer sozial verantwortlichen öffentlichen Beschaffung mit den Partnern für Arbeitsrecht-Monitoring aus Produktionsregionen der Elektronikindustrie weltweit zusammenkommen. Die öffentlichen Beschaffungsverantwortlichen erhalten von den Prüfer*innen aus erster Hand Informationen über die Erfahrungen der Arbeiter*innen und über die Bedingungen in ihren Lieferketten. Dieser direkte Bezug zur Realität vor Ort ist entscheidend, um die soziale Verantwortung in den Lieferketten zu verbessern und Veränderungen für die Arbeiter*innen und ihre Communitys zu ermöglichen. Das Programm der diesjährigen Konferenz steht fest! Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, kontaktieren Sie uns.

Die Electronics Watch-Jahreskonferenz 2019 ist eine nachhaltige Konferenz, die in Zusammenarbeit mit dem Ajuntament de Barcelona und der Associació Catalana de Municipis veranstaltet wird. Sie findet am 4. Dezember im vielbeachteten Kulturzentrum Centre Cultural Contemporanea de Barcelona (CCCB) statt, das längst zu einem Wahrzeichen des Altstadtviertels Raval geworden ist.

Das Programm der diesjährigen Konferenz ist jetzt verfügbar. Entdecken Sie Kommentare und Fotos früherer Konferenzen oder erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Möglichkeiten und Vorteile eines Sponsorings. Wenn Ihre Organisation daran interessiert ist, die Konferenz zu sponsern, freuen wir uns über eine Nachricht.

Folgende Sponsoren konnten wir für die diesjährige Konferenz gewinnen: Bread for All, Good Electronics, UNISON, die University of Edinburgh und die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

 

This publication has been produced with the assistance of the European Union. The contents of this publication are the sole responsibility of  Electronics Watch and can in no way be taken to reflect the views of the European Union. The Electronics Watch Annual Conference 2017 is part of the project "Make ICT Fair - Reforming Manufacture & Minerals Supply Chains through Policy, Finance & Public Procurement", co-funded by European Union.