Unabhängiges Monitoring für öffentliche Beschaffung

Neuigkeiten

4. Feb 2019

Die neue und verbesserte Electronics Watch-Website

Die neue und verbesserte Website von Electronics Watch ist online, jetzt auch auf Französisch. Insbesondere die neuen Rubriken legen wir den Besucher*innen ans Herz: Unter „Faire Beschaffung" finden öffentliche Beschaffungsverantwortliche alles, was sie über das Electronics Watch-Modell wissen müssen, zum Bespiel die „Werkzeugsammlung Öffentliche Beschaffung". Unter „Arbeitsbedingungen" zeigen wir mit Geschichten von Arbeiter*innen die wichtigsten Themen und Herausforderungen auf, die im Electronics Watch-Strategieplan 2018-2020 dargestellt sind.

Weiterlesen
17. Dez 2018

Viele neue Kontakte bei der Electronics Watch-Jahreskonferenz 2018

90 Teilnehmer*innen aus 18 Ländern, darunter 41 Beschaffungsverantwortliche, verließen die dritte Jahreskonferenz von Electronics Watch mit vielen neuen Kontakten und Plänen für zukünftige gemeinsame Arbeit.

Es war eine ideale Gelegenheit, sich näherzukommen und die Perspektiven der anderen Stakeholder besser zu verstehen. Ich fand die Organisation der Konferenz sehr gut: der Fokus lag nicht nur auf der Präsentation der Referent*innen, sondern es wurde auch die Kommunikation unter den Teilnehmer*innen gefördert. (Konferenzteilnehmer)

Weiterlesen
3. Dez 2018

Richtlinien zum Schutz der Sehkraft von Arbeiter*innen

Arbeiter*innen, die bei großen Elektronikzulieferern unter greller Lichteinstrahlung Bildschirme auf Fehler kontrollieren, haben Electronics Watch berichtet, dass sich ihre Sehkraft innerhalb kürzester Zeit verschlechtert. Einige der Arbeiter*innen erzählten Prüfer*innen, sie könnten sich nur durch Kündigung schützen. Electronics Watch hat Richtlinien über geeignete Maßnahmen zum Schutz vor Augenüberbelastung entwickelt. So soll sichergestellt werden, dass Arbeiter*innen nicht kündigen müssen, um ihre Gesundheit zu schützen.

Weiterlesen

Auftrag

Der Auftrag von Electronics Watch ist es, Organisationen der öffentlichen Hand bei der Zusammenarbeit zu unterstützen und mit Monitoring-Partnern in den Produktionsregionen zu kooperieren, um Arbeiter*innenrechte und Arbeitssicherheit in den Lieferketten ihrer Elektronikprodukte sicherzustellen.