Neuigkeiten

25. Juni 2018

Amsterdam bekräftigt Position zu Arbeitsrechten

Amsterdam, die Hauptstadt der Niederlande und Sitz von Electronics Watch, hat zwei bedeutende Schritte gesetzt, um ihre Position zu den Rechten der Arbeiterinnen und Arbeiter in Lieferketten zu bekräftigen: Sie hat sich Electronics Watch angeschlossen und wird als Mitveranstalter der Electronics Watch Jahreskonferenz 2018 auftreten.

Weiterlesen
15. Mai 2018

Vier ExpertInnen aus vier verschiedenen Regionen der Welt neu im Vorstand von Electronics Watch

Electronics Watch freut sich, vier neue Vorstandsmitglieder vorstellen zu können: Daisy Arago vom Center for Trade Union and Human Rights (CTUHR, Philippinen); Pauline Göthberg vom Stockholmer Provinziallandtag (Schweden); Huib de Langen von der Universität Groningen (Niederlande) und Sanjiv Pandita vom Asian Network for the Rights Of Occupational and Environmental Victims (ANROEV). Der neue Vorstand wird sich zu gleichen Teilen aus den drei Gruppen des Beirats zusammensetzen: öffentliche Auftraggeber, VertreterInnen zivilgesellschaftlicher Organisationen aus den Regionen mit Elektronikproduktion sowie ExpertInnen für Menschenrechte, Arbeitsrechte und globale Lieferketten. Eine Liste aller zwölf Vorstandsmitglieder einschließlich biographischer Angaben finden Sie hier.

Weiterlesen
17. Apr 2018

Nachrichten aus den Produktionsregionen: Warum die Zivilgesellschaft im Kampf gegen Zwangsarbeit unverzichtbar ist

Die jüngsten Erkenntnisse von Electronics Watch zum Risiko von Schuldknechtschaft und Zwangsarbeit, dem WanderarbeiterInnen in der Elektronikindustrie Thailands ausgesetzt sind, unterstreichen, wie unverzichtbar starke und wachsame zivilgesellschaftliche Organisationen sind, die das Risikomonitoring übernehmen, ArbeiterInnen über ihre Rechte informieren und in Zusammenarbeit mit Arbeitgebern, Behörden und Auftraggebern im Ausland Lösungen ausarbeiten können.

Weiterlesen