26. November 2020

Auf dem Electronics Watch-Gipfel wird der neue Fachbeirat zum Arbeits- und Gesundheitsschutz vorgestellt

Eines der gravierendsten endemischen Probleme beim Arbeits- und Gesundheitsschutz in der globalen Elektronikindustrie ist seit langem, dass die Arbeiter*innen einer breiten Palette giftiger Chemikalien ausgesetzt sind, die noch immer in Asien verwendet werden, obwohl sie in Europa und anderen Teilen der Welt unter Umständen verboten sind. Um Arbeiter*innen vor diesen Gefahren zu schützen und angemessene Hygienemaßnahmen in der Branche einzuführen, braucht es Fachwissen. Mit einem neuen AUG-Fachbeirat, dessen Mitglieder Expert*innen in den Bereichen Arbeitsschutz, sichere Verwendung von Chemikalien und Medizin sind, möchte Electronics Watch die Grundlagen schaffen, um diesem Bedarf gerecht zu werden.

Electronics Watch erfährt oft von Arbeiter*innen, die krank sind, weil sie tagtäglich und den ganzen Tag mit giftigen Chemikalien hantieren. Sie leiden unter Hautausschlägen, Augenreizungen, Atemproblemen oder Krebs. Einige der in der Herstellung verwendeten Chemikalien sind Reproduktionstoxine und haben Auswirkungen auf die Entwicklung des Fötus. Die Arbeiter*innen berichten auch über verschiedene andere Auswirkungen auf ihre Gesundheit, wie z. B. Verschlechterung des Sehvermögens, häufige Harnwegsinfektionen, unregelmäßige Menstruation, anhaltender Husten, Asthma, häufige Kopfschmerzen und Schwindel, Müdigkeit sowie Ohnmacht. Die psychische Belastung durch das Arbeitsumfeld kann schwerwiegend sein und das Risiko eines Selbstmords von Arbeiter*innen erhöhen.

Der neue AUG-Fachbeirat, der auf dem Gipfel nächste Woche ins Leben gerufen werden soll, steht zur Verfügung, um Monitoring-Partner dabei zu unterstützen, Gesundheitsgefahren in Fabriken zu identifizieren und zu verstehen. Darüber hinaus sollen Mitglieder einen Leitfaden erhalten, um sich bei Zulieferern für bessere Gesundheits- und Sicherheitsbedingungen einsetzen zu können. Wenn Sie uns mit Ihrer Expertise bei dieser Arbeit unterstützen können, freuen wir uns, von Ihnen zu hören.