15. Mai 2018

Vier ExpertInnen aus vier verschiedenen Regionen der Welt neu im Vorstand von Electronics Watch

Electronics Watch freut sich, vier neue Vorstandsmitglieder vorstellen zu können: Daisy Arago vom Center for Trade Union and Human Rights (CTUHR, Philippinen); Pauline Göthberg vom Stockholmer Provinziallandtag (Schweden); Huib de Langen von der Universität Groningen (Niederlande) und Sanjiv Pandita vom Asian Network for the Rights Of Occupational and Environmental Victims (ANROEV). Der neue Vorstand wird sich zu gleichen Teilen aus den drei Gruppen des Beirats zusammensetzen: öffentliche Auftraggeber, VertreterInnen zivilgesellschaftlicher Organisationen aus den Regionen mit Elektronikproduktion sowie ExpertInnen für Menschenrechte, Arbeitsrechte und globale Lieferketten. Eine Liste aller zwölf Vorstandsmitglieder einschließlich biographischer Angaben finden Sie hier.

Daisy Arago und Sanjiv Pandita sind bekannte ArbeitsrechtsaktivistInnen und Fachleute für Arbeitsgesundheit und Arbeitssicherheit:

 

Daisy Arago ist Exekutivdirektorin von CTUHR, Forscherin, Trainerin und Aktivistin.

Ich hoffe wirklich, dass ich dazu beitragen kann, die Ziele von Electronics Watch für die Beschäftigten der Branche tatsächlich zu erreichen.

 

 

Sanjiv Pandita ist Experte für Arbeitsgesundheit und Arbeitssicherheit und war maßgeblich an der Gründung des Netzwerks ANROEV beteiligt.

Ich freue mich darauf, die Arbeit von Electronics Watch zu unterstützen, indem wir eine Verbindung zwischen den Arbeitern und den marginalisierten Opfern in Asien mit den Verbrauchern herstellen, in einem inklusiven Prozess, bei dem alle gemeinsam auf das Ziel einer gerechten, nachhaltigen und sicheren Elektronik-Lieferkette hinarbeiten.

 

Pauline Göthberg und Huib de Langen sind in Führungspositionen im Bereich der sozial verantwortlichen öffentlichen Beschaffung tätig:

Pauline Göthberg ist für die landesweite Koordination der Aktivitäten der schwedischen Provinziallandtage und Regionen im Bereich nachhaltige öffentliche Beschaffung verantwortlich.

Ich fühle mich durch meine Wahl in den Vorstand von Electronics Watch sehr geehrt. Der Schutz der Arbeitsrechte im Rahmen der öffentlichen Beschaffung ist eine der Prioritäten der schwedischen Provinziallandtage und Regionen. In dieser Vertrauensposition möchte ich einen Beitrag zu unserer gemeinsamen Arbeit zum Schutz der Arbeitsrechte in der Elektronikindustrie leisten.

 

 

Huib de Langen ist Leiter der Beschaffungsabteilung der Universität Groningen.

Solange Arbeiter nicht überall fair behandelt werden und Nachhaltigkeit nicht allen ein Anliegen ist, wird die Arbeit von Electronics Watch unverzichtbar bleiben.