Mitarbeiter*innen und Ländervertreter*innen

Björn Claeson - Direktor

bclaeson@electronicswatch.org Björn, der heute in Schweden lebt, blickt auf mehr als 15 Jahre einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema öffentliche Beschaffung und Arbeitsrechte in globalen Lieferketten zurück. Er ist Mitbegründer von SweatFree Communities, einem Netzwerk von Basisorganisationen in den USA, das sich in dutzenden Kampagnen auf bundesstaatlicher oder lokaler Ebene erfolgreich dafür eingesetzt hat, öffentliche Mittel zum Schutz der Arbeitsrechte in globalen Lieferketten zu verwenden. Er half mit, das SweatFree Purchasing Consortium ins Leben zu rufen, einen Zusammenschluss von Regierungsstellen in den USA mit dem Ziel, ein gemeinsames Vorgehen öffentlicher Auftraggeber gegen Arbeitsrechtsverletzungen in globalen Lieferketten zu fördern. Björn war auch als Senior Policy Analyst für das International Labor Rights Forum in Washington D.C. tätig und verfasste in dieser Funktion mehrere Berichte zur arbeitsrechtlichen Situation und zur Sicherheit in Bekleidungsfabriken in Bangladesch. Björn ist Kulturanthropologe und hält einen PhD der Johns Hopkins University.

Omana George – Monitoring-Koordinatorin

ogeorge@electronicswatch.org Omana George ist Aktivistin und Ausbilderin für Arbeits- und Gesundheitsschutz in Asien und verfügt über 17 Jahre regionale Erfahrung im Arbeitsrecht. Sie war für das Asia Monitor Resource Centre (AMRC) mit Sitz in Hong Kong tätig und spielte eine entscheidende Rolle im Aufbau des Netzwerkes Asian Network for the Rights of Occupational and Environmental Victims (ANROEV), das sie bis heute unterstützt. Dieses besteht aus Graswurzelorganisationen aus über 20 Ländern und Territorien in Asien. In Zusammenarbeit mit Gewerkschaften und Arbeitsorganisationen hat sie Schulungen und andere Arbeits- und Gesundheitsschutz-Initiativen in Indonesien, Malaysia, Vietnam, den Philippinen, Indien, Mexico und Nepal sowohl in der Elektronikindustrie als auch in anderen Sektoren wie Bekleidungsindustrie oder Baugewerbe durchgeführt. Omana wurde kürzlich mit dem Rachel Lee Jung-Lim Award ausgezeichnet, der an den Kampf der gleichnamigen Aktivistin für ein globales Asbestverbot erinnert. Sie besitzt einen Master-Abschluss der Universität von Madras.

Martina Hooper - Leiterin Verwaltung & Kommunikation

mhooper@electronicswatch.org Martina, die von Barcelona aus arbeitet, leitete das mit einer Million Euro dotierte EU-Projekt für den Aufbau von Electronics Watch von seinen ersten Anfängen an. Sie war die letzten zehn Jahre mit verschiedenen Projekten zum Schutz der Arbeitsrechte befasst, zuerst in der internationalen Abteilung der Stadtverwaltung von Birmingham und danach bei der spanischen NGO SETEM, wo sie länderübergreifende Projekte zu den Themen Arbeitsrechte und sozial verantwortliche öffentliche Beschaffung in der Bekleidungs- und der Elektronikindustrie leitete. Sie war auch für Nichtregierungsorganisationen in Peru und Sierra Leone tätig. Sie hält einen BA in Philosophie und Französisch der Universität Leeds sowie einen Master of Science in Internationaler Entwicklung der School of Oriental & African Studies in London.

Peter Pawlicki - Leiter Outreach & Education

ppawlicki@electronicswatch.org Peter, der in Deutschland lebt, forscht seit mehr als zehn Jahren zur Globalisierung der Elektronikindustrie und ihren Auswirkungen auf die Arbeitsbedingungen und Arbeitsrechte. Er war an mehreren internationalen Forschungsprojekten zur Auftragsfertigung beteiligt und ist Ko-Autor der Publikation „Vom Silicon Valley nach Shenzhen: Globale Produktion und Arbeitsteilung in der IT-Industrie". Vor seiner Tätigkeit für Electronics Watch koordinierte er vom Europäischen Sozialfonds finanzierte Projekte bei IG Metall mit dem Schwerpunkt auf Betriebsratsschulungen. Peter verfügt über einen M.A. in Politikwissenschaft und einen PhD in Soziologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität. Der Titel seiner Doktorarbeit war „Ingenieure und Arbeit in globalen Design-Netzwerken der Halbleiterindustrie".

Nuala Keyser - Finanzbuchhaltung

nkeyser@electronicswatch.org Nuala, die von Amsterdam aus arbeitet, verfügt über mehr als 18 Jahre Erfahrung in Finanzbuchhaltung. Nach mehr als elf Jahren Tätigkeit für eine Wirtschaftsprüfungsfirma machte sie sich selbständig und konzentrierte sich auf gemeinnützige Organisationen. Bei Electronics Watch ist Nuala für die laufende Finanzverwaltung u.a. von Projekten verantwortlich. Sie unterstützt die Organisation bei der Budgetplanung, bei der Erstellung interner finanzieller Zwischenberichte und bei der Vorbereitung des Jahresabschlusses. Nuala verfügt über einen Abschluss in Wirtschaftsprüfung der Hanzehogeschool Groningen.

Brigitte Demeure - Vertreterin von Electronics Watch in Frankreich

bdemeure@electronicswatch.org Brigitte war lange Jahre im internationalen Handel tätig, aber auch als Aktivistin und Verwaltungsratesmitglied in verschiedenen Organisationen der internationalen Solidarität wie Peuples Solidaires/Action Aid International. Sie hat in Frankreich das europäische Programm „Procure IT Fair" eingeführt, das von dem deutschen NGO WEED geleitet wurde. Es zielte auf die Einführung von sozialen und ökologische Kriterien in öffentliche Ausschreibungen für die Beschaffung von Computern ab. Dies wurde durch das CNRS (das grösste Forschungszentrum Europas) und andere Universitäten und Forschunszentren unternommen. Sie hat das Buyer's Guide « Buy IT Fair » , mit einem Vorwort des Staatsministers Michel Delebarre, der französischen Gesetzgebung angepasst. Sie besitzt einen Master der interkulturellen Verhandlung, hat einen Doktortitel in Geschichte und ein Übersetzungsdiplom.

Harpreet Paul – Vertreterin von Electronics Watch in UK

hpaul@electronicswatch.org Harpreet ist seit September 2010 als Solicitor zugelassen, nachdem sie ihre praktische Ausbildung bei der Kanzlei Lawrence Graham LLP (nunmehr Gowling WLG LLP) abgeschlossen hatte. Einer der Schwerpunkte ihrer Ausbildung war das Beschaffungsrecht. Nach Tätigkeiten für das Global Policy Forum, für Amnesty International und REDRESS kam sie zu People & Planet, wo sie für die Unterstützung von Electronics Watch verantwortlich ist. Sie arbeitet außerdem für die Forschungsgruppe für Wirtschaft, Menschenrechte und Umwelt an der Universität von Greenwich. Harpreet verfügt über einen Abschluss in Rechtswissenschaften am King's College London und erwarb einen Master of Law am Birkbeck College (Universität London).

Julie Petticrew - Vertreterin von Electronics Watch in Australien

jpetticrew@electronicswatch.org Julie hat ihren Sitz in Adelaide, South Australia und blickt auf eine lange Geschichte in der australischen Gewerkschaftsbewegung zurück. Sie war als Gewerkschaftsvertreterin der CPSU (Community and Public Sector Union) tätig und vertrat in dieser Rolle Angestellte im öffentlichen Dienst des Commonwealth. Darüber hinaus war sie Senior Research and Contracts Administrator an der Universität von Adelaide und der Flinders University. Während ihrer Tätigkeit im Dienstleistungsbildungswesen war sie aktives Gewerkschaftsmitglied und Vertrauensfrau der National Tertiary Education Union (NTEU) und hatte Tätigkeiten als Mitglied des Bereichsbetriebsrates und als Gewerkschaftssekretärin (in Anstellung) inne. Julie verfügt über fundiertes Wissen in den Bereichen Arbeitsrecht, gesetzliche Bestimmungen und Arbeitskampf. Sie hat einen BA in Bildender Kunst (Note 1 mit Auszeichnung) und eine Qualifizierung als Ausbilderin.