Unabhängiges Monitoring für öffentliche Beschaffung

Neuigkeiten

3. Dez 2018

Richtlinien zum Schutz der Sehkraft von Arbeiter*innen

Arbeiter*innen, die bei großen Elektronikzulieferern unter greller Lichteinstrahlung Bildschirme auf Fehler kontrollieren, haben Electronics Watch berichtet, dass sich ihre Sehkraft innerhalb kürzester Zeit verschlechtert. Einige der Arbeiter*innen erzählten Prüfer*innen, sie könnten sich nur durch Kündigung schützen. Electronics Watch hat Richtlinien über geeignete Maßnahmen zum Schutz vor Augenüberbelastung entwickelt. So soll sichergestellt werden, dass Arbeiter*innen nicht kündigen müssen, um ihre Gesundheit zu schützen.

Weiterlesen
3. Dez 2018

Electronics Watch hat die „Werkzeugsammlung Öffentliche Beschaffung“ für Mitglieder herausgegeben

Die „Werkzeugsammlung Öffentliche Beschaffung" wurde von Electronics Watch entwickelt, um Mitglieder bei der Kommunikation und Sicherstellung der Vertragseinhaltung innerhalb ihrer Lieferketten zu unterstützen. Sie enthält standardisierte und benutzerfreundliche Instrumente, die als Leitfaden für Mitglieder und ihre Auftragnehmer dienen. Ein klarer und vereinheitlichter Kommunikationsprozess hilft Electronics Watch sicherzustellen, dass die Verträge mit den Mitgliedern und der Kodex der Arbeitsstandards eingehalten werden.

Weiterlesen
9. Nov 2018

Beeindruckendes Programm auf der Electronics Watch Jahreskonferenz in Amsterdam im kommenden Monat

Ein spannendes Programm erwartet die Teilnehmer der Electronics Watch Jahreskonferenz 2018, mit interaktiven Sitzungen zu Beschaffungspraktiken, Transparenz der Lieferkette und sozialem Dialog sowie technischen Workshops zu Themen wie Leistungsklauseln in Verträgen, Evaluierung von Markenherstellern und menschenrechtliche Sorgfaltspflicht in globalen Lieferketten. Die bisher bestätigten Teilnehmer kommen aus 17 Ländern der Welt.

Weiterlesen

Auftrag

Der Auftrag von Electronics Watch ist es, Organisationen der öffentlichen Hand bei der Zusammenarbeit zu unterstützen und mit Monitoring-Partnern in den Produktionsregionen zu kooperieren, um Arbeiter*innenrechte und Arbeitssicherheit in den Lieferketten ihrer Elektronikprodukte sicherzustellen.