Unabhängiges Monitoring für öffentliche Beschaffung

Neuigkeiten

Weiterentwicklung der arbeitsorientierten Abhilfe

Electronics Watch arbeitet aktuell an der Umsetzung und Implementierung einer arbeitsorientierten Abhilfemethode. Sie wird die arbeitsorientierte Monitoring-Methode ergänzen und soll greifen, sobald ein Verstoß gemeldet wird. Eine ebenso detaillierte Methode soll entwickelt werden, um Verbesserungen voranzutreiben, beispielsweise Abhilfemaßnahmen für Arbeiter*innen. Bei den jüngsten Workshops in Kopenhagen und Malaysia wurden die wichtigsten Interessensgruppen – öffentliche Beschaffungsverantwortliche, Gewerkschaften, Organisationen der Zivilgesellschaft und Wissenschaftler*innen – zu Aspekten der Methode und den ihr zugrunde liegenden Prinzipien konsultiert, um deren Relevanz und Nützlichkeit zu gewährleisten.

Weiterlesen

Kriterien für die ESG-Performance von Unternehmen zur Kommentierung freigegeben

Im Juni veröffentlichte Electronics Watch den Bericht State of Sustainability Research for Corporate ESG Performance: The Electronics Industry (Stand der Nachhaltigkeitsforschung zur ESG-Perfomance von Unternehmen in der Elektronikindustrie). Damit unterstützen wir den Global Electronics Council (GEC) bei der Überarbeitung der Kriterien des Electronic Product Environmental Assessment Tool (EPEAT) zur ESG-Performance von Unternehmen. EPEAT ist ein globales Umweltzeichen für den IT-Sektor. Der GEC hat nun den Entwurf der Kriterien für die ESG-Performance von Unternehmen (auf Englisch) zur Kommentierung durch die Öffentlichkeit freigegeben.

Weiterlesen

Affiliates Exchange for Impact von Electronics Watch

Vom 17. bis 18. November trafen sich 21 Organisationen des öffentlichen Sektors und sieben zivilgesellschaftliche Monitoring-Organisationen aus 13 Ländern in Barcelona, Spanien, zur Electronics Watch-Veranstaltung Affiliate Exchange for Impact. Durch die Möglichkeit, zu lernen und sich auszutauschen, schaffte die Veranstaltung ein besseres Bewusstsein für den kollektiven Einfluss öffentlicher Beschaffungsverantwortlicher und wie dieser zum Schutz der Rechte von Arbeiter*innen in globalen Lieferketten genutzt wird und zukünftig genutzt werden kann.

Weiterlesen

Auftrag

Der Auftrag von Electronics Watch ist es, Organisationen der öffentlichen Hand bei der Zusammenarbeit zu unterstützen und mit Monitoring-Partnern in den Produktionsregionen zu kooperieren, um Arbeiter*innenrechte und Arbeitssicherheit in den Lieferketten ihrer Elektronikprodukte sicherzustellen.